Über den Verein

Das Kremser Literaturforum wurde 1989 gegründet und hat seinen Sitz in Krems. Es erstreckt seine Tätigkeit auf die Doppelstadt Krems und Stein, Bezirk Krems und Zentralraum Krems - St. Pölten in NÖ.

Der  ZWECK DES VEREINS  ist die Förderung der Literatur und Kultur in Krems und angrenzender Region durch

  • die Herstellung von Kontakten zwischen Lesern und Autoren sowie

  • die Sammlung und Betrauung literarisch Tätiger der Region

  • und soweit erwünscht, deren Vertretung nach außen.

Dabei werden  AKTIVITÄTEN  gesetzt wie:

Veranstaltung von Autorenlesungen und regelmäßige Aussprachemöglichkeiten für kulturelle Tätige und Interessierte, Betreuung literarischen Nachwuchses, Zusammenarbeit mit der Donauuniversität und Schulen, örtlichen und überregionalen Volksbildung- und Kulturförderungseinrichtungen, Bibliotheken, Buchhandlungen, Verlagen usw.

Unser Vorstand

Mag. Maria Schiffinger

Obfrau

Maria Schiffinger begann mit 29 Jahren literarisch zu schreiben und schloss sich Gleichgesinnten im Literarischen Kreis Traismauer an. Seit 1997 ist sie Obfrau des Kremser Literaturforum. Ihre Gedichte und lebensgeschichtlichen Aufzeichnungen wurden in zahlreichen Büchern und Anthologien veröffentlicht.

Günther Richter

Kassierin-Stellvertreter

Ehemals Personalchef der Firma Eybl. Er lebt seit seiner Geburt in Krems und ist langjähriges Mitglied des Kremser Literaturforums. Er schreibt überwiegend Prosa. Sein bevorzugtes Thema ist der Mikrokosmos seiner Heimatstadt. In seinen beiden Büchern lässt er die Welt seiner Kindheit und Jugend in Krems wieder auferstehen, um den Zauber dieser Jahre vor dem Vergessen zu bewahren.

Mag. Michael Klaus Miller

Obfrau-Stellvertreter, Schriftführer

Michael Klaus Miller schreibt schon seit seiner Jugend lyrische Texte und Gedichte, die in zahlreichen Anthologien erschienen sind. Bei Workshops und literarischen Treffen bildete er sich in der Technik des Schreibens weiter.

Renate Lind

Organisationsreferentin

Renate Lind ist seit 1993 literarisch tätig. Ihre teilweise preisgekrönten Texte wurden in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht. Sie verfasste Texte für Filme des Film- und Videoclubs Krems und fungierte auch als Sprecherin für dieselben. Seit Jahren hält sie Vorträge über das Leben berühmter Autoren.

Andrea Schiffinger

Kassierin

Andrea Schiffinger begann mit Tagebuchaufzeichnungen, später widmete sie sich Erlebniserzählungen, die in Büchern des Kremser Literaturforum veröffentlicht wurden.

Rechnungsprüferin: Angela Bauer

Rechnungsprüferin-Stellvertreterin: Dr. Elke Schiebl-Van Veen

Vereinsgeschichte

Am 14.1.1990 gründete Susanne Hönig-Sorg, nach langer Suche geeigneter Personen, die willens waren, das bis dahin brachliegende literarische Leben der Stadt Krems aufleben zu lassen, den Verein "Kremser Literaturforum".

 

Sie wurde als Obfrau bestätigt und die damalige Kulturstadträtin Evelin Kitzwögerer wurde ihre Stellvertreterin. Der Verein gab neuen und bereits bekannten Autoren die Möglichkeit in der Veranstaltungsreihe "Literatur im Cafe" zu lesen. Jeden ersten Dienstag im Monat fand im Cafe Berger ein Autoren- und Literaturinteressierten-Treffen unter dem Namen "Jour Five" statt, wobei Literaten Ihre neuen Werke präsentierten.

Die erste Anthologie "Hommage" wurde am Freitag, dem 30.10.1992, im Rathaus Stein dem Publikum vorgestellt. 27 Schriftsteller aus Österreich hatte ihre Arbeiten eingesandt.

Der absolute Höhepunkt unter der Leitung Susanne Hönig-Sorg war die Lesung von Felix Mitterer im Festsaal der Kremser Bank Sparkassen AG. Das zahlreiche Publikum war restlos begeistert.

 

Auch das österreichisch-ungarische Literaturtreffen war ein voller Erfolg. Oft wurden Maler und Musiker in die Lesungen eingebunden. Die Anthologie "Im Fluß der Zeit" wurde anlässlich der 1000-Jahr-Feier der Stadt Krems herausgegeben. Die Präsentation wurde musikalisch von der jungen Pianistin Edith Peña aus Venezuela umrahmt. Die Illustration stammte von der Prager Malerin Renate Frysarova.

1997 übergab Susanne Hönig-Sorg das Amt an die derzeitige Obfrau Mag. Maria Schiffinger.

Wie wird man Mitglied?

Mitglieder des Vereins können alle physischen sowie juristischen Personen werden. Die Mitglieder sind berechtigt, an allen Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen. Der Vereinszweck wird vor allem  durch die Mitgliedsbeiträge erreicht.

Das Kremser Literaturforum freut sich über jedes neue Mitglied!

Falls Sie unsere Veranstaltungen und Aktivitäten unterstützen wollen, dann erreichen Sie uns hier:

 

Tel: +43 (0) 2732 82174

Fax: +43 (0) 2732 78390

office@kremser-literaturforum.at

© 2020 Kremser Literaturforum | ZVR: 675148188 | IMPRESSUM